Dienstag, 7. Januar 2020

Brandschutz optimieren und Entstehungsbrände verhindern!


Unser Ziel ist es, den Brandschutz zu optimieren. 
Besonders im Fokus stehen hierbei die so genannten Entstehungsbrände.

Die aktuelle Statistik des Instituts für Schadensforschung IFS in Kiel sowie die Statistiken des VdS und GdV zeigen: Über 30 Prozent aller Brände in Deutschland entstehen durch elektrische Geräte, Anlagen und Installationen. Kommt es zu einem Brand in einem Schaltschrank entsteht schnell Rauch mit giftigen, lebensbedrohlichen Eigenschaften. Bis der Rauchmelder und die BMZ auslöst ist es oft viel zu spät. Der Schaltschrank und der Raum stehen im Rauch und brennen lichterloh. Oft handelt es sich um Schaltschränke die mit Maschinen verbunden sind die den Betrieb aufrechterhalten. Wenn der Schaltschrank ausfällt führt die Kettenreaktion schnell zu einem sehr hohen materiellen Schaden.  

Geräteintegrierter Brandschutz:

Ein wirksamer Ansatz, diese unkalkulierbaren Risiken zu reduzieren, sind autarke, thermisch auslösende automatische Miniatur-Feuerlöscheinheiten, die mit dem gleichen Auslöseprinzip wie ein Sprinkler arbeiten. Zuverlässig, langlebig und robust. Der automatische Feuerlöscher lässt sich – auch nachrüstbar – einfach in elektrische Geräte und Anlagen verbauen und bietet damit sofortigen geräteintegrierten Brandschutz.

Die automatische Miniatur-Feuerlöscheinheit ist MPA und TÜV geprüft und autark. Der Löschvorgang lässt sich extern überwachen, zum Beispiel über die BMZ. Der Löschvorgang kann auch wenn notwendig, durch einen kurzen Impuls gezielt ausgelöst werden, zum Beispiel durch einen Temperatur- oder Rauchmelder. Die Löschwirksamkeit lässt sich kaskadieren und mit anderen Möglichkeiten, ein Feuer frühzeitig zu erkennen, kombinieren. Wird eine bestimmte Temperatur erreicht, löst die automatische Miniatur- Feuerlöscheinheit weiterhin ohne Strom aus.

Brandgefährlich

Ein Drittel aller vom IFS untersuchten Brände gehen von Elektroinstallationen aus. Von 234 Mio. Euro Gesamtschaden entfielen 179,5 Mio. Euro auf die Betriebsunterbrechung. Elektrik ist die Brandursache Nummer eins. Knapp ein Drittel aller untersuchten Brände wurde durch fehlerhafte oder Überlastete Elektrik verursacht (31,7 %).

Sprechen Sie mit Ihrem Sachversicherer über Prämiennachlass.

Haben Sie Interesse mit uns über das Thema Geräteintegrierter Brandschutz zu sprechen und Fragen zu Details, dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Sie erreichen uns unter den unten aufgeführten Kontaktdaten.

Mit freundlichen Grüßen

Bernhard Goßen

Keine Kommentare:

Kommentar posten