Donnerstag, 1. Juni 2017


Wer stehen bleibt oder sich zu langsam bewegt, verpasst den Fortschritt!

Deshalb werden wir nicht stehen bleiben und uns mit dem Fortschritt beschäftigen!

Als Systemhaus für Kommunikation- und Sicherheitstechnik beraten, planen und verkaufen wir unsere Lösungen gerne an Sie. Zu unseren Systemlösungen gehören:

 1. Herstellerneutrales Sicherheits- und Gebäudemanagement.
Durch die nicht-proprietäre Integration von Schnittstellen zu Systemen des Sicherheits-, Kommunikations- und Gebäudemanagements bietet die Software WinGuard von unserem Partner Advancis  eine einheitliche Überwachung und Steuerung aller technischen Systeme und deren intelligente Integration in umfassende Sicherheitskonzepte, einschließlich der Unternehmens-IT.

 2. Vorbeugender Brandschutz mit intelligenter, konstanter und vernetzter RFID Temperaturüberwachung an Kabelverbindungen.
Zeitige Alarmierung bei Temperaturüberschreitungen an Kabelübergängen verhindert Kabelbrände in Kabelschächte, Schaltschränken, Unterverteilungen und viele andere Einsatzbereiche mehr. Eine Entwicklung die wir in Kooperation mit dem Fraunhofer Institut IMS anbieten.

 3. Barrierefrei mobil im ÖPNV an der Notruf- und Informationssäule.
Durch die Verbreitung von Smartphones und mobilen Apps bieten sich heute weitreichende Möglichkeiten, um Barrierefreiheit und Inklusion im ÖPNV für Menschen mit Mobilitäteinschränkungen zu verbessern. Mit unserem Partner GeoMobile GmbH ermöglichen wir innovative Mobilitätsdienste und verbessern die Fahrgastinformationen und das Sicherheitsgefühl für den Fahrgast.

 4. Vorbeugender Brandschutz, vernetzte, intelligente Evakuierungssammelplätze.
Eine der wichtigsten Funktionen am Sammelplatz ist die digitale Erfassung der anwesenden Mitarbeiter. So erhalten die Retter einen schnellen Überblick. Auch die Audio- und Videoverbindung vom Sammelplatz zur Leitstelle ist für die Maßnahme hilfreich. Schnell gibt es Verletzte bei der Evakuierung die am Sammelplatz erstversorgt werden müssen. Deshalb integrieren wir auch Erste Hilfe Koffer und ggf.Defibrillator in unserem Sammelplatzkonzept. Je nach Branche ergänzen wir den Sammelplatz mit Schadstoffsensoren, Windsack und Sperrsignal. Um die anwesenden Mitarbeiter zu informieren befestigen wir am Mast Lautsprecher für die Durchsagen.

5. Digitales Meldebuch.
Die Meldebücher zeigen jederzeit eine Liste der sich in der Liegenschaft aktuell befindlichen Personen an. Die Registrierung erfolgt über den Mitarbeiterausweis und über die integrierte Tastatur im Touch Display. Über die Software können sämtliche Transaktionen in den Liegenschaften protokolliert werden. Dabei wird in einer übersichtlichen Tabelle angezeigt, wer sich gerade in welcher Liegenschaft aufhält. Über eine Filterfunktion kann die Anzeige auf eine oder mehrere Liegenschaften eingeschränkt werden.

Ihr persönlicher Ansprechpartner, Bernhard Goßen,freut sich auf Ihren Anruf unter 0049 (0)211 580 980 210 oder Ihre Nachricht unter b.gossen@multicomsystem.de

Bleiben Sie gesund!  

Mit herzlichen Grüßen Ihr Bernhard Goßen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen